Römisches Reich - S.P.Q.R.
F I L M E
|    Home   |   Links   |
Filme über das Römische Reich gibt es zahlreiche. Gerade in den 1950er und -60er Jahren hatte der "Sandalenfilm" seinen Höhepunkt - Meisterwerke wie Ben Hur, Spartacus oder Cleopatra entstanden. Neben diesen zahlreichen Spielfilmen gibt es natürlich auch viele Dokumentationen die sich mit dem untergegangenen Weltreich der Römer beschäftigen. Hier gibt es eine kleine Übersicht von bekannten Dokus und Spielfilmen.


Dokumentationen


Die sechsteilige Doku-Reihe Rom und seine großen Herrscher beleuchtet das Leben verschiedener römischer Herrscher und Feldherren, wie z.B. Julius Caesar, Nero oder Konstantin. Gute Mischung aus spektakulären Spielszenen und aktuellen Forschungsergebnissen.
Bei Imperium Romanum - Die größten Schlachten des Römischen Reiches liegt der Schwerpunkt mehr auf der Unterhaltung als auf der historischen Genauigkeit. Dennoch, oder gerade deswegen, macht die mehrteilige Doku mit ihren Kampfszenen, Schnitten und der atmosphärischen Musik sehr viel Spaß.
Kampf um Germanien - Die Varusschlacht zeigt, wie der Name schon sagt, die Geschichte rund um die bittere Niederlage der Römer im Teutoburger Wald. Fragen, wie es zur Niederlage kommen konnte, wer Arminius überhaupt war und wen die Schuld trifft werden erläutert.
Wer interesse an Gladiatoren zeigt für den ist Carnuntum - Stadt der Gladiatoren genau das Richtige. Durch moderne archäologische Verfahren wird die ehemalige Gladiatorenschule Carnuntum, unweit von Wien, wieder zum Leben erweckt. Auch interessante Erkenntnisse, wie die Parallelen zum heutigen Kampfsport, werden geliefert.


Spielfilme


Ben Hur ist der Klassiker schlechthin wenn es um Monumentalfilme geht. Das mit elf Oscarn ausgezeichnete Meisterwerk mit Charlton Heston ist auch heute noch mehr als nur dehenswert. Der Film spielt zur Zeiten des Kaisers Tiberius und zeigt u.a. ein römisches Wagenrennen auf spektakuläre Art und Weise, auch wenn viele Dinge historisch nicht so ganz genau genommen werden.
Stanley Kubricks Klassiker Spartacus, mit Kirk Douglas in der Hauptrolle, zeigt den berühmten Spartakusaufstand (73 - 71 v. Chr.) im Römischen Reich. Ausgezeichnet wurde der Film von 1960 mit insgesamt 4 Oscars.
Cleopatra mit Elizabeth Taylor erzählt das Leben der ägyptischen Königin, von ihrem Treffen mit Julius Caesar bis hin zu ihrem Selbstmord nach der Niederlage von Actium und dem Verlust des Marcus Antonius. Der Film galt durch seine gewaltige Kostenexplosion und die atemberaubenden Kulissen lange Zeit als teuerster Spielfilm aller Zeiten.
Ebenfalls zu den Klassikern des Monumentalfilms zählt Der Untergang des Römischen Reiches aus dem Jahre 1964. Der Film beginnt im Jahre 180 n. Chr. als Commodus nach dem Tode von Mark Aurel zum neuen Kaiser wird und das Reich nach und nach ins Chaos stürzt ehe er selbst den Tod findet.
Ridley Scotts Gladiator mit Russell Crowe aus dem Jahre 2000 zählt zu den wenigen neueren Filmen, die während der Zeit des Römischen Reiches spielen. Die Story wurde grob an "Der Untergang des Römischen Reiches" angelehnt und durch den General Maximus, der zum Gladiator wird um sich an Commodus zu rächen, erweitert. Die beeindruckente Darstellung von Rom und dem Kolosseum fasziniert noch heute.


|    Impressum   |   Haftungsausschluss   | ↑ nach oben ↑
@ COPYRIGHT 2017 Christian Kolb

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss"