Römisches Reich - S.P.Q.R.
R Ö M I S C H E   S P R I C H W Ö R T E R
|    Home   |   Links   |
Hier findet sich eine kurze Übersicht über einige  Lateinische Sprichwörter, Redewendungen und Zitate die sich noch heute einer großen Bekanntheit erfreuen und somit das Ende des Römischen Reiches und der lateinischen Sprache überlebt haben.


Sprichwörter

Latein
Deutsch

Ex nihilo nihil fit.

Von nichts kommt nichts.

Duobus certantibus tertius gaudet.

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.

Pecunia non olet.

Geld stinkt nicht.

Carpe diem!

Nutze den Tag!

Pacta sunt servanda.

Verträge müssen eingehalten werden.


Redewendungen

Latein
Deutsch

Qui fodit foveam, incident in eam.

Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

In dubio pro reo.

Im Zweifel für den Angeklagten.

Suae quisque fortunae faber est.

Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

Post cenam stabis aut passus mille meabis.

Nach dem Essen sollst du ruh'n
oder tausend Schritte tun.

Manus manum lavat.

Eine Hand wäscht die andere.

Omnia tempus habent.

Alles hat seine Zeit.

Dosis facit venenum.

Die Dosis macht das Gift.

Nondum omnium dierum solem occidisse.

Es ist noch nicht aller Tage Abend.

Errare humanum est.

Irren ist menschlich.

Similis simili gaudet.

Gleich und Gleich gesellt sich gern.


Zitate

Quelle Latein
Deutsch

Cicero

Ut sementem feceris, ita metes.
Wie du säest, so wirst du ernten.

Cicero

Suum cuique.
Jedem das seine.

Julius Caesar

Alea iacta est.
Der Würfel ist geworfen bzw.
die Würfel sind gefallen.

Julius Caesar

Veni Vidi Vici.
Im kam, ich sah, ich siegte.

Julius Caesar

Kai sy teknon.
Auch du, mein Sohn!

Kaiser Augustus

Quintili Vare, legiones redde!
Varus, gib mir meine Legionen zurück!

Kaiser Augustus


Acta est fabula, plaudite!

Wenn nun das Ganze Euch wohl gefallen hat,
so klatscht Beifall, und entlasst uns alle
mit Dank nach Hause.

Kaiser Nero

Qualis artifex pereo!
Welch ein Künstler geht mit mir zugrunde!

Mark Aurel

Praesentibus gaude, noli concupiscere
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt,
sondern an das, was du hast.

Severus Alexander

Quod tibi fieri non vis, alteri ne feceris! Was du nicht willst, das man dir tu, das füg'
auch keinem anderen zu!

Justinian I.

Cogitationis poenam nemo patitur.
Wegen bloßer Gedanken wird niemand bestraft.


|    Impressum   |   Haftungsausschluss   | ↑ nach oben ↑
@ COPYRIGHT 2017 Christian Kolb

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss"